Sportclub

Hof am Leithaberge

gegründet 1929

KOMM ZUM FUSSBALL

Mannschaft U-8

Mannschaft U-6

Betreuer: Florian Radl, Angela Braunshier

Mannschaft U-10

Betreuer: Martin Karner, Martin Medwenitisch

Mannschaft U-13

Betreuer: Günther Kruckenfellner, Sascha Dardic

U10 - Letztes Meisterschaftsspiel 2016

Endlich ist es soweit. Der erste Schnee oder aber auch das letzte Meisterschaftsspiel bei tief winterlichen Temperaturen. In den Winterschlaf wollten wir noch nicht gehen. Vielmehr wollten wir es noch einmal den Schwadorfern zeigen. Vor dem Spiel meldeten sich schon mal 3 Kinder krank. Somit war die Bank ein wenig eng besetzt.

Wir begannen mit folgender Aufstellung:

Am Anfang taten wir uns noch ein wenig schwer gegen die stark auftretenden Schwadorfer. Sie suchten den Torabschluss aus allen Lagen. Mit dem Rückenwind kamen die natürlich immer wieder scharf aufs Tor. Doch unser Raphi konnte solche Raketen immer wieder entschärfen. Doch es dauerte bis zum 3:0 der Schwadorfer bis wir endgültig munter waren und das Spielgeschehen an uns rissen. Super heraus gespielte Chancen, doch der Abschluss war immer mangelhaft ausgeführt.

Pausentee. Mit dem Wind im Rücken übten wir von der ersten Minute an Druck auf den Gegner aus und erspielten uns die Chancen. Doch die Tore machten wieder mal die Schwadorfer. 6:0 bereits hinten. Normalerweise konnte ich meine Mannschaft bei so einem Spielstand nicht mehr motivieren. Doch die Hofer Hunde wollten mehr und sie wussten da war auch was möglich. Ein Schuss von Daniel wurde abgefälscht von Timmi und landete im Tor. Ein letztes Aufbäumen, Zeit war noch vorhanden. Daniel mit einem prachtvollen Weitschuss zum 6:2. Und ein Eigentor brachte dem Ergebnisstand auf 6:3 und 5 Minuten waren noch zu spielen. Abermals Chancen um Chancen, aber das Glück wollte uns nicht Herr sein. Somit blies es bei dem Endstand.

Fazit: Ein sehr gutes Spiel der Hofer Mannschaft. Lediglich die Anfangsminuten hatten wir noch ein wenig verschlafen. Die Schwadorfer hatten mehr Spielglück und in 2-3 kleinen Situationen hätte uns der Schiedsrichter auch auf die Erfolgsspur bringen können. Ansonsten eine tadellose Leistung, auch vom Schiedsrichter. Die erste Saisonhälfte hat es so ausgesehen als würden wir eine Fabelsaison spielen. Doch in der 2ten Hälfte fehlte uns das Glück das wir uns so hart erarbeitet haben. Jetzt ist die Hallensaison angesagt. Unser veranstaltetes Turnier findet statt am 4. Dezember in Gramatneusiedl in der neuen Mittelschule. Wir hoffen auf zahlreiche Fans. Ich verabschiede mich in den Winterschlaf. Bis zum nächsten Mal.

Euer Coach MK15

Abschlussbericht U-13

Nachdem unsere U13 am vergangenen Wochenende das letzte Spiel der Herbstmeisterschaft absolvierte, wird es auch Zeit hiervon ein Fazit zu ziehen.

Im Sommer kam für die Mannschaft die Umstellung auf das Großfeld. Dank drei Neuzugängen (Mathias, Anton und Andreas) konnten wir die Kaderstärke auf 14 erhöhen und waren somit für die kommende Saison sehr gut aufgestellt. In die Meisterschaft sind wir mit 3 Siegen in 3 Spielen fulminant gestartet. Als Mannschaft aufgetreten hinten bombensicher gestanden und vorne die nötige Effizients vor dem Tor. Das war die einfach Formel für diesen Erfolg. Einige Fans aber auch Gegner haben uns zu diesem Zeitpunkt schon als Meisterschaftskandidaten gesehen. Wie es kommen musste, stiegen diese Erfolge auch ein bisschen in die Köpfe der Jungs daher endete unsere Serie mit einer knappen aber doch verdienten Niederlage gegen den späteren Meister aus Wampersdorf. Mit diesem Schock in den Beinen gingen wir in das nächste Spiel gegen Marienthal. So kam es das wir zur Halbzeit 0:3 hinten lagen. Die Mannschaft kam mit einer komplett anderen Einstellung aus den Kabinen und so war es möglich aus einen 0:3 ein 4:3 zu machen. Leider bekamen wir in der letzten Minute noch den Ausgleichstreffer. Trotzdem haben die Kinder aus diesem Spiel gelernt das man mit Einsatz und Leidenschaft sehr viel bewegen kann.

In der Rückrunde haben sich aber die Gegner schon besser auf unsere Spielweise eingestellt. Die notwendige Konstanz war einfach verloren gegangen. In den Spielen wo Einsatz und Leidenschaft 100% gepasst haben, konnte auch noch weiterer Punktzuwachs verzeichnet werden. Bei den restlichen Spielen ist man aber auch verdient als Verlierer vom Platz gegangen.

Die Meisterschaft wurde mit einer ausgeglichenen Bilanz von 4 Siegen (davon die schon seit längerer Zeit geforderten beiden Derbys!!) 2 Remis und 4 Niederlagen auf den 4 Platz beendet. Wir wissen das die Mannschaft an einen guten Tag gegen jeden Gegner gewinnen kann - bei fehlender Einstellung allerdings auch gegen viele Mannschaften verlieren wird. Wir werden daher gemeinsam daran arbeiten das wir zukünftig mehr gut als schlechte Tage haben.

Was jedoch über allen steht: Die Jungs sind eine supertolle homogene Truppe. Genau das ist die Basis für eine erfolgreiche Zukunft der Mannschaft. An Fleiß von Spielern und Trainern wird es nicht scheitern. Die Trainingsbeteiligung ist konstant hoch und jeder ist mit Freude und Motivation dabei.

Danke an ALLE Eltern, die mit großen persönlichen Einsatz zur erfolgreiche Entwicklung der Mannschaft beitragen. Zusätzlich auch noch die perfekt organisierten Kantinendienste während unsere Heimspiele erledigen - in meinen Namen und im Namen des Vereins ein Herzliches Dankeschön dafür!

Trainer Günther Kruckenfellner

U10 - Letztes Heimpiel

Bei Wintereinbruch in fast ganz Österreich mussten die Nachwuchskicker des SC Hof nochmals ran. Der Platzwart hat gute Arbeit geleistet und der Platz war bespielbar. Der Gegner am heutigen Tage lautete Prellenkirchen.

Ein starker Beginn mit viel Anfangselan wurde auch schon belohnt. Unser Jüngster Phillip stand 2 mal goldrichtig und schnürte den Doppelpack zur frühzeitigen Führung. Die Assists kamen von Tobias und Noah. Doch dann hörte man plötzlich auf mit dem gefälligen Kombinationsspiel und lies den Gästen immer mehr Spielraum. So führte es auch zum Anschlusstreffer. 2:1. Aber auch dieser Treffer konnte uns nicht wachrütteln. Manch einer wäre lieber noch im warmen Bett geblieben. Bis zur Pause hin änderte sich wenig am Spielgeschehen. Wir taten einfach zu wenig für das Spiel. Endlich kam der Pausenpfiff.

Ein warmer Wundertrank namens Tee muss her um neue Kräfte freizusetzen. Beginn zweite Halbzeit zeigte man sich verbessert, dass Tor macht aber Prellenkirchen. 2:2. Fußballfanatiker wissen, dass es nun sehr schwer wird. Aber endlich konnte man wieder kämpfen und hoffentlich auch siegen. Daniel war 2-mal zur Stelle und sorgte wieder für eine komfortable 4:2 Führung. Wir spielten munter weiter, leider waren wir im Abschluss ein wenig schwach ansonsten hätten wir schon sehr viel höher führen können. Einige wenige Entlastungsangriffe von Prellenkirchen brachten uns ins Schwitzen. Denn plötzlich stand es nur mehr 4:3. Und aus dem Nichts schafften sie auch noch das 4:4. Jetzt versuchten wir verbissen den Siegestreffer zu erzielen. Doch er wollte einfach nicht gelingen. So blieb es beim Unentschieden.

Fazit: Ein leichtes Chancenplus hätte uns eigentlich den Sieg bringen sollen, aber es wollte einfach nicht sein. Auch Prellenkirchen fand einige Chancen vor und konnte nicht alles einnetzen. Nächste Woche warten die starken Schwadorfer.

Euer Coach Martininho

U10 - Spiel gegen Haslau

Nachdem man am Samstag die Götzendorfer mit 2:3 geschlagen hat, musste man gegen Haslau mit 3:4 die zweite Niederlage in der laufenden Saison hinnehmen.

Weiterlesen

U10 - Heimspiel gegen Götzendorf

Letzte Woche Mittwoch waren die Oranjezz aus Götzendorf zu Gast. Ein beliebter Gegner. Nicht nur weil wir 3-4 pro Saison gegeneinander spielen. Auch zuletzt, weil wir immer als Sieger vom Platz gingen. Der Trainer musste auf die gesamte Rasselbande von Familie Lentsch verzichten, dafür kam Julian aushilfsweise zum Team dazu. Umstellung in der Aufstellung. Wir begannen mit der offensiven Variante, einem 2:2:2-System und das war leider ein Fehler. Das Fehlen von Lisa als Abwehrchefin bemerkte man sofort. Die Stabilität war nicht gegeben. Schnell kamen sie zu einer 0:2 Führung. Es gelang uns auch eine glückliches 1:2, und das war ein Eigentor. Doch mehr war nicht drinnen. 1:4 zur Halbzeit und auch mit der schlechtesten Performance in dieser Saison. Sogar einen geschenkten Elfer konnten wir nicht verwerten.

Zweite Halbzeit dann konnte man wieder das wahre Gesicht des SC Hof sehen. Kampfgeist und Siegeswille, aber leider nicht das nötige Glück. Im Gegenteil. Den Götzendorfern gelang sogar das 1:5. Wir spielten von nun an munter dahin, doch im Abschluss ziemlich lau. Nur noch ein Elfmetertor konnte den Endstand von 2:5 wegmachen.

Fazit: Hätte man 2te Halbzeit nur die Hälfte an Chancen reingemacht, wäre die Aufholjagd noch geglückt. So muss man sich mit der ersten Saisonniederlage abfinden. Nächste Woche wartet abermals der SC Götzendorf. Wir hoffen auf eine Revanche. Die Kinder hätten es sich mit der Leistung von der 2ten Halbzeit auch verdient.

Mit sportlichen Grüßen euer Lieblingscoach

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net
Unbenanntes Dokument