Sportclub

Hof am Leithaberge

gegründet 1929

Heimniederlage gegen das Tabellenschlusslicht

Das zweite so wichtige 6 Punkte Spiel stand am Samstag in Hof am Programm. Zu Gast war der abgeschlagene Tabellenletzte aus Velm.

Von Beginn weg zeichnete sich ein Spiel wie auf einer schiefen Ebene ab. Doch anstatt das wir den Druck erzeugten, spielte Velm uns regelrecht an die Wand. Und sie hatten auch dicke Möglichkeiten und das fast im Minutentakt. Dass es nach 10 Minuten nicht schon 2 oder 3 zu Null stand war nur der großartigen Leistung von Szep oder dem Unvermögen der Velmer geschuldet. Doch nach 20 Minuten nutzten die Velmer einer ihrer zahlreichen Möglichkeiten als ein Stürmer mutterseelen alleine am Elfer einen Stangelpass verwertete. Folgte jetzt endlich eine Trotzreaktion? Nein, im Gegenteil, Velm wollte hier unbedingt gewinnen und drückte aufs Tempo. Unsere Mannschaft schien stehend K.O. zu sein und so präsentierten sie sich auch. Fast schon lustlos sah man den Velmern beim Spielen zu. Und so trafen die Gäste 10 Minuten vor der Pause zum 2:0. Eigentlich unfassbar, undenkbar, aber leider nicht zu ändern.

Nach der Pause hofften alle Hofer Zuschauer noch auf eine Trendwende, doch es blieb beim frommen Wunsch, denn es kam nichts vom SC Hof und so konnte Velm schalten und walten wie sie wollten. Die Velmer hatten auch noch ein Geschenk für uns mitgebracht und verwandelten einen Corner selber zum Anschlusstreffer. Jetzt keimte doch so etwas wie Hoffnung auf, doch Fuzik sorgte ähnlich wie gegen Sommerein mit einem Ausraster noch für ein Highlight und wurde wegen einer Tätlichkeit vom Feld geschickt. Damit waren wieder alle guten Vorsätze über Board geworfen, denn auch einen Kunstschuss von Kadlecik, der aus 2 Metern nicht ins leere Tor traf bekamen die Zuschauer zu sehen. Velm hatte an diesem Tag Mitleid und hätte uns gut und gerne mit 7 oder 8 Stück zerlegen können. Sie machten dann in der Nachspielzeit, als bei uns niemand mehr im Tor stand das 3:1 und standen nach 90 Minuten als verdienter Sieger da.

Es läuft eben im Moment nicht. Aber wie bringt man es wieder zum Laufen? Am Freitag das nächste 6 Punkte Spiel in Perchtoldsdorf. Dort kein Sieg, dann können wir schon für die 2. Klasse planen. Es wird mit Sicherheit keine einfache Woche für die Jungs, denn der Druck ist jetzt enorm und wird mit jedem Punkteverlust größer.

Fotos:

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net
Unbenanntes Dokument